Letzte Artikel von THERESA-Team

Über Stock und Stein

Als ich gebeten wurde über die besten Bike-Routen zu schreiben, dann war ich im ersten Moment glatt etwas überfordert. Immerhin gibt es insgesamt 71 ausgezeichnete Routen.
Mehr lesen

Rote Lippen soll man küssen…

Rote Lippen soll man küssen, denn zum küssen sind sie da...das wusste der Schlagersänger Cliff Richards schon im Jahre 1964. Roter Lippenstift gilt als DER Klassiker und wird vermutlich niemals aus der Mode kommen. Mit ihm wird man wohl immer en vogue sein.
Mehr lesen

Tausche Schlafanzug gegen Poolnudel

Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm…bei uns im THERESA findet man den frühen „Vogel“ allerdings im Schwimmbad. Hier ist er nicht auf der Suche nach einer Leckerei sondern betätigt sich ganz sportlich.
Mehr lesen

FIT, FIT, HURRA!

Fit trotz Beruf und Kinder? Das geht! Und ist für die eigene Gesundheit und Ausgeglichenheit extrem wichtig. Gerade junge Mütter sind im Alltag aufgrund von Mehrfachbelastung und Zeitmangel oft gestresst. Da bleibt selten Zeit für die eigenen Bedürfnisse oder ein ausgiebiges Fitnessprogramm. Im Urlaub klappt das dank Kinderbetreuung und dem Wegfall der täglichen Erledigungen oft besser.
Ich verrate heute meine persönlichen Tipps, wie man auch nach der erholsamen Zeit bei uns im THERESA kleine Übungen unkompliziert in den Alltag integrieren kann. Sehr beliebt sind unsere 5 Tibeter. Die sind einfach und schnell zu Hause durchzuführen, wenn man die Abfolge einmal verinnerlicht hat. Auch der Sonnengruß ist schon bei nur zwei- oder dreimaliger Ausführung hintereinander extrem effektiv und entspannend. So gelingt der perfekte Start in den Tag ganz nebenbei. Die Übungen lassen sich bestens in einen vollgepackten Tag packen, indem man sein Programm abspult, bevor die Familie aufsteht oder wenn bereits alle aus dem Haus sind. Und wenn es nicht jeden Tag klappt – alle zwei Tage sollte man sich unbedingt zumindest eine halbe Stunde nur für sich selbst gönnen. Die Energie, die sich aus solchen Mini-Ritualen schöpfen lässt ist mit nichts aufzuwiegen! Yoga, Joggen mit dem Kinderwagen, ein großer Spaziergang vor dem Einkaufen oder auf dem Heimweg vom Kindergarten – es ist leichter als man denkt. Prinzipiell ist es immer gut, das Auto wenn möglich stehen zu lassen und zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Öfter mal die Treppe nehmen anstelle von Lift und Rolltreppe ist auch eine reine Gewöhnungssache und macht mit der Zeit richtig Spaß! Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Squats während dem Zähneputzen? Die Möglichkeiten sich im Alltag zu bewegen sind äußerst vielfältig. Natürlich kann man in ein Fitnessstudio gehen, doch wenn man ehrlich ist braucht man nicht viel mehr als eine Übungsmatte, einige Gewichte (z. B. Wasserflaschen), ein Handtuch oder einen Ball und schon kann man mit dem eigenen Körpergewicht äußerst effizient und gelenkschonend zu Hause trainieren. Kreuzheben mit Wasserflaschen, Ausfallschritt. Liegestütz – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, man muss nur bewusst daran denken! Außerdem natürlich das Trinken nicht vergessen! Wasser kurbelt den Stoffwechsel an und schwemmt Giftstoffe aus dem Körper. Nebenbei bleibt so die Haut gesund und straff! In jedem Fall sollte das Sportprogramm Spaß machen und aus einfachen, kleineren Einheiten bestehen – denn die haben auch im noch so vollgepackten Alltag immer einen Platz! Unser Guide HarriTHERESA-Beitrag von Bike-Guide, Fitnesstrainer und Saunawart Harri Merken [/mp_span] [/mp_row]
Mehr lesen

Letzte Kommentare von THERESA-Team

Keine Kommentare von THERESA-Team noch